fra eng

Beta - Bestrahlung



Beim eingesetzten Bestrahlungsverfahren werden die zu bestrahlenden Produkte im Durchlaufverfahren und mit geregelter Geschwindigkeit Beta-Strahlen ausgesetzt, die von einem Elektronenbeschleuniger emittiert werden.

Der Elektronenbeschleuniger arbeitet in einem einzigen Energiebereich:
9,8 MeV +/- 0,2.

Die Produkte werden auf einer automatischen Fördereinrichtung in die Bestrahlungseinheit und danach unter einen Elektronenstrahl befördert. Die Durchlaufgeschwindigkeit hängt von der notwendigen Strahlendosis und der Produktbeschaffenheit ab. Die Bestrahlung erfolgt grundsätzlich in zwei Durchgängen: ein Durchgang für eine Kartonseite, ein Durchgang für die andere Kartonseite (zweiseitige Bestrahlung).

Die im Produkt absorbierte Strahlendosis hängt hauptsächlich von folgenden Faktoren ab:

  • der Leistung und der Energie des Elektronenstrahls,
  • der Durchlaufgeschwindigkeit unter dem Strahl,
  • der Zusammensetzung und der Dichte der Produkte.